top of page

Im Sturm des Alltags: Wie moderne Belastungen unser Entscheidungsvermögen prägen

Die Auswirkungen des modernen Lebens auf Gandalf

(auch das das Executive Brain genannt):

 

Das Executive Brain, auch bekannt als der präfrontale Cortex, ist für höhere kognitive Funktionen wie Planung, Entscheidungsfindung, Problemlösung, Impulskontrolle und emotionale Regulation verantwortlich.

 

Die moderne Lebensweise kann diese Funktionen sowohl fördern als auch behindern:

 

  • Informationsüberflutung: In einer Welt, in der wir ständig mit Informationen bombardiert werden – von E-Mails über Social Media bis hin zu Werbung –, ist unser Executive Brain oft überlastet. Dies kann zu einer Reduzierung der kognitiven Leistung führen, da die Kapazität des präfrontalen Cortex begrenzt ist. Studien zeigen, dass Multitasking, das oft als notwendig angesehen wird, tatsächlich zu einer verringerten Produktivität und einer erhöhten Fehlerquote führt.  

  • Ständige Erreichbarkeit: Die ständige Erreichbarkeit durch Smartphones und andere Technologien kann Stress erhöhen, der das Executive Brain beeinträchtigt. Chronischer Stress kann die Neuroplastizität verringern, also die Fähigkeit des Gehirns, sich anzupassen und zu lernen.

 

Die Folgen eines überforderten Gandalf sind ein Leben, das von Impulsen geprägt ist.

Das bedeutet, dass es Betroffenen schwerer fällt, sich lange zu fokussieren, gesunde Gewohnheiten konsequent zu verfolgen, Neues zu lernen und sich etwas zu merken, ohne es irgendwo zu notieren.


Checkliste: Bist du impulsgetrieben?



Wenn du oft folgende Verhaltensweisen bemerkst, könnte dies darauf hinweisen, dass du von Impulsen gesteuert wirst:

 

  • Schnelles Handeln ohne Nachdenken: Du triffst Entscheidungen blitzschnell und denkst erst im Nachhinein über die Konsequenzen nach.

  • Häufige emotionale Schwankungen: Deine Stimmung ändert sich schnell und stark, was oft deine Entscheidungen beeinflusst.

  • Schwierigkeiten, bei Plänen zu bleiben: Du findest es schwer, langfristige Ziele zu verfolgen, weil du oft von momentanen Bedürfnissen abgelenkt wirst.

  • Rechtfertigung von spontanen Entscheidungen: Du findest oft Gründe, warum eine spontane Aktion doch die richtige war, auch wenn sie negative Folgen hatte.

  • Ungeduld und Frustration bei Verzögerungen: Du bevorzugst sofortige Ergebnisse und bist frustriert, wenn Dinge nicht schnell genug gehen.  

Wenn du 2 oder mehr mit ja beantworten kannst, dann ist dein "Old Brian" am Steuer!

Mehr dazu etwas weiter unten.

 

Checkliste: Ist Gandalf dein präfrontaler Cortex dominant?



Wenn du die folgenden Eigenschaften bei dir feststellst, dann sind deine Entscheidungen von denem präfrontalen Cortex (Gandalf) geprägt:

 

  • Lange Überlegung vor Aktionen: Du nimmst dir lange Zeit, um verschiedene Optionen zu erwägen und deine Entscheidung zu treffen.

  • Beständigkeit und Zielorientierung: Du bleibst deinen langfristigen Zielen treu, auch wenn kurzfristige Versuchungen locken.

  • Wenig emotionale Entscheidungen: Deine Entscheidungen basieren mehr auf Fakten und logischen Überlegungen als auf deinen aktuellen Gefühlen.

  • Analyse von Fehlern und Lernen daraus: Du reflektierst vergangene Entscheidungen kritisch und lernst aus Fehlern, um in Zukunft bessere Entscheidungen zu treffen.  

Hier gilt - findest du dich in 3 oder mehr wieder, dann ist Gandalf stark oder sehr dominant!

 

Balance zwischen Impuls und Entscheidung

 

Es ist wichtig, eine gesunde Balance zu halten. Zu viel Rationalität, also ein zu dominanter Gandalf, kann dazu führen, dass du dir selbst den Spaß und die spontane Freude am Leben nimmst.

 

Hier einige Tipps, wie du eine ausgewogene Entscheidungsfindung fördern kannst:

 

  • Erlaube gelegentliche Impulse: Plane Zeiten für spontane Aktivitäten ein, die dir Freude bereiten, ohne dabei deine langfristigen Ziele zu gefährden.

  • Übe dich in Ruhe: Durch Achtsamkeitstraining kannst du lernen, deine Emotionen und Impulse bewusst wahrzunehmen, ohne sofort darauf zu reagieren.

  • Setze klare Prioritäten: Definiere, was dir wirklich wichtig ist. Dies hilft dir, bei deinen Entscheidungen eine Balance zwischen Spaß und Vernunft zu finden.



Warum folgen wir mehr Impulsen? – Der geringste Widerstand des Gehirns

 

Das menschliche Gehirn ist darauf programmiert, Energie zu sparen um unser. Überleben zu sichern. Es stellt sich andauernd die Frage "Am I Safe?".


In vielen Situationen wählt es daher den Pfad des geringsten Widerstands.

 

Dieser Pfad involviert häufig impulsbasierte Entscheidungen, die von den älteren, evolutionär primitiveren Gehirnregionen wie der Amygdala, oder von mir auch Sam Samurai genannt, gesteuert werden.

Sam reagiert schnell auf emotionale Reize und ist maßgeblich für unsere Fight-or-Flight-Reaktionen zuständig.

Impulsive Entscheidungen erfordern weniger kognitive Ressourcen als wohlüberlegte Entscheidungen, die im präfrontalen Cortex verarbeitet werden.

 

Der präfrontale Cortex ist für komplexere Überlegungen wie Planung, Entscheidungsfindung und soziale Interaktionen zuständig.

Er benötigt mehr Energie und Zeit, um zu einem Entschluss zu kommen.

 

Nachteile für Gesundheit und Leistungsfähigkeit


Die Neigung, Impulsen zu folgen, kann kurzfristige Vorteile haben, wie schnelle Reaktionen in Notfällen.

 

Langfristig jedoch birgt sie Risiken für Gesundheit und Leistungsfähigkeit:

 

  • Stress: Chronisches Nachgeben gegenüber Impulsen kann zu erhöhten Stressleveln führen, besonders wenn diese Impulse zu Konflikten oder Problemen führen, die später bereinigt werden müssen.

  • Erschöpfung: Die ständige Aktivierung der Amygdala und der damit verbundene Stress können zu mentaler und physischer Erschöpfung führen.

  • Fehlentscheidungen: Schnelle, unüberlegte Entscheidungen können zu weniger optimalen Ergebnissen führen, was in einem geschäftlichen Kontext kostspielige Fehler nach sich ziehen kann.

  • Gesundheitliche Probleme: Langfristiger Stress und die daraus resultierende Erschöpfung können das Risiko für gesundheitliche Probleme erhöhen.


Wie du mit Gandalf besser zusammenarbeiten kannst


Das Verständnis und die Stärkung deines präfrontalen Cortex – deines inneren Gandalfs – sind entscheidend, um in unserer schnelllebigen Welt bestehen zu können.


Die Fähigkeit, Impulse zu kontrollieren und Entscheidungen wohlüberlegt statt überhastet zu treffen, kann den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg - zwischen gesund und krank ausmachen.

Sowohl im beruflichen als auch im privaten Bereich.


Darauf habe ich mich spezialisiert.


Bist du bereit, Gandalf in dir zu stärken und deine Gesundheit, deine sozialen Beziehungen und deine Arbeits- & Leistungsfähigkeit auf ein neues Level zu heben? 


Kontaktiere mich für mehr Informationen zu den Möglichkeiten wie ich dich und dein Team unterstützen kann.


Klicke hier für ein kostenloses Beratungsgespräch.


Mit den richtigen Werkzeugen und Techniken kann dein innerer Gandalf zu deinem mächtigsten Verbündeten werden. Investiere in deine mentale Stärke, und erlebe, wie sich sowohl deine berufliche als auch deine persönliche Welt zum Besseren wendet.


Alles Liebe

Sylvia

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page